Highlights an der Bergstraße

Aussichtsreiche Wanderung um Bensheim

Heute gibt es wieder ein reichhaltiges Angebot an Sightseeing, Gemeinschaft und kulinarischen Genüssen. Dazu treffen wir uns auf dem Vorplatz des Bensheimer Bahnhofes. Die Autofahrer parken Ihren PKW am besten auf dem Netto Parkplatz (Schwanheimer str. 23). Von hier aus haben sie, nur ein paar Meter durch die Unterführung zum Bahnhofsvorplatz zu laufen.

Das älteste Fachwerkhaus in Südhessen

Der Walderdorffer Hof ist wohl das älteste Fachwerkhaus im südhessischen Raum, das wir besuchen. Das Baujahr soll um 1475 liegen. Es war ursprünglich ein Bürgerhaus. Was haben unsere Vorfahren wohl damals gemacht und wo haben sie gewohnt ? Eine spannende Idee einmal darüber nachzudenken – vielleicht auch gemeinsam ?

Auf dem Kirchberg (220m)

Nach dem schönen Anstieg heißt es nun erst einmal wieder Pause machen und die freien Plätze am Kirchberghäuschen besetzen. Hier können wir unseren Kaffee trinken, eine Kleinigkeit essen oder einfach nur die wunderbare Fernsicht auf Bensheim genießen. Oder worauf hast du Lust ?

Lusthaus an der Bergstraße ?

Um 1840 wollen die Bensheimer Bürger einen krönenden Abschluss für den unbebauten Kirchberg. Ursprünglich sollte ein prächtiger Turm das Gebäude krönen, dies wurde aber aus Kostengründen nicht realisiert. Am 2. Juni 1857 wurde das Kirchberghäuschen als “Lusthaus” eingeweiht. Es diente als Veranstaltungshaus für Feste, Empfänge und gesellschaftliche Veranstaltungen. Ist die Fahne gehisst, dann ist das Lokal offen.

Auf dem Tempelberg

Von hier genießen wir eine schöne Aussicht und hören uns ein paar Wegweisungen des 14. Dalai Lama für unseren Alltag an. Wir sitzen hier in geselliger Runde, bevor wir uns aufmachen den Freundschaftstempel und dann das Fürstenlager zu besuchen.

Staatspark Fürstenlager – wie alles begann !

Mit der Entdeckung eines Mineralbrunnens zu Beginn des 18. Jahrhunderts, der heute noch als „Gesundbrunnen“ das Zentrum des Auerbacher „Fürstenlagers“ bildet, setzte ein reger Kurbetrieb ein, der auch das Interesse der Landgrafen und Großherzöge von Hessen-Darmstadt erweckte.
Zu den vereinzelten fürstlichen Kuraufenthalten wurden kleine Gebäude errichtet, bis Landgraf Ludwig X. 1790 entschied, in Auerbach das “Fürstenlager” als regelmäßigen Sommersitz zu erweitern und auszubauen.

Grotte und Neun Aussichten

Wir spazieren durch das Fürstenlager und bereiten uns dann auf einen steilen Aufstieg vor. Nach kurzer Zeit erreichen wir eine Felsengrotte und die Neun Aussichten, die uns einen Blick auf das Fürstenlager von der anderen Seite gewähren. Danach spazieren wir durch den schönen 42 ha großen Park, der exotische Pflanzen und Bäume beherbergt. Das Prachtstück ist der 55 m hohe Mammutbaum auf der Herrenwiese. Vielleicht steht unser Prachtstück ja schon die ganze Zeit neben uns.

Schönberger Schloss

Es wurde im Jahr 1303 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Damals war es eine typische mittelalterliche Burganlage, die in den folgenden Jahrhunderten immer wieder Ort kriegerischer Auseinandersetzungen war. Seit 2014 hat das Schloss wieder einen neuen Besitzer, der eine Gesundheits-Akademie etablieren will. Angedacht ist der Aufbau eines innovativen Studiengangs “zwischen Arzt und Krankenschwester”, bedingt durch den fortschreitenden Ärztemangel.

Schönberger Kreuz (231 m)

Vorbei an dem Schönberger Schloss geht es durch einen kleinen Urwald auf schmalen Pfaden zum Schönberger Kreuz, das 1915 während des Ersten Weltkriegs auf Initiative der Fürstin Marie zu Erbach-Schönberg, geb. Prinzessin zu Battenberg, aufgestellt wurde. Das Kreuz trägt die Inschrift “Land, Land, Land höre des Herren Wort”.

Auf wen hören wir heute ?

Auf unseren Partner oder nur auf uns ? Auf alle Fälle sollten wir auf unseren Wanderführer hören, denn er zeigt uns den Weg zur Weinschenke Götzinger, wo wir einkehren und eine gute Zeit in geselliger Runde haben werden.

Bismarkturm auf dem Hemsberg

Nach dem steilen Anstieg bietet sich eine gemeinsame Rast auf dem Bismarkturm an. Er wurde 1902 fertig gestellt und ist 15m hoch. Er kann gegen einen kleinen Geldbetrag bestiegen werden. Von hier hat man eine tolle Aussicht. In den 1950er Jahren wurde der Anbau mit Fenstern versehen und dient seitdem als Wanderheim. Der Hemsbergturm ist an Sonn- und Feiertagen bewirtschaftet – es gibt hier Kleinigkeiten zu essen. Wir wandern dann wieder durch die Bensheimer Innenstadt. Je nach Situation können wir in einem Bensheimer Lokal den Abend noch einmal ausklingen lassen.

Weitere Tourinfos

  • Streckenlänge: ca. 17 km
  • Laufzeit (ohne Pausen/Einkehr): ca. 4.5h
  • Schwierigkeit: Mittel (Stufe 3 von 5)
  • Genauer Treffpunkt: Bensheim Bahnhof, Amershamplatz 1,64625 Bensheim
  • Zielort bei ÖPNV-Anreise: Bahnhof Bensheim mit IC oder RE
  • Einkehr bei: Weinschänke Götzinger

    Route

    Hier siehst Du die geplante Route. Kleinere Abweichungen von der Route während der Tour sind möglich.


  • Hier anmelden und dabei sein:


    Deine Wanderdates

    • Datum: Sa, 25.11.2017
      Fuchsstein, Fuchstanz und Falkenstein
      Zeit: 10.30 - 16.30 Uhr
      Ganztagswanderung (ca.14 km)
      Altersklasse: 40+

    • Datum: So, 26.11.2017
      Königstuhl, Felsenmeer und Heidelberger-Schloss
      Zeit: 10.00 - 18.00 Uhr
      Ganztagswanderung (ca. 16 km)
      Altersklasse: 30-49

    • Datum: Sa, 02.12.2017
      Rheinromantik am Rüdesheimer Weihnachtsmarkt (P)
      Zeit: 11.15 - 18.30 Uhr
      Genußwanderung (ca. 10 km)
      Altersklasse: 30-49

    • Datum: So, 03.12.2017
      Michelstadt mit Einhardsbasilika und Weihnachtsmarkt
      Zeit: 10.00 - 16.30 Uhr
      Genußwanderung (10 km)
      Altersklasse: 40-65

    • Datum: So, 10.12.2017
      Rheinromantik am Rüdesheimer Weihnachtsmarkt
      Zeit: 10.15 - 17.30 Uhr
      Genußwanderung (ca. 10 km)
      Altersklasse: 40-65

    • Datum: Sa, 16.12.2017
      Ein Ausflug ins Moulin Rouge
      Zeit: 10.30 - 17.00 Uhr
      Genußwanderung (ca. 12 km)
      Altersklasse: 40-65

    • Datum: Sa, 16.12.2017
      Fackelwanderung mit Glühwein im Ried
      Zeit: 16.00 - 21.00 Uhr
      Abendwanderung(Ca. 8 km)
      Altersklasse: 30-55

    • Datum: So, 17.12.2017
      Tanz auf dem Vulkan
      Zeit: 10.30 - 16.30 Uhr
      Genußwanderung (ca. 12 km)
      Altersklasse: 30-49

    • Datum: Sa, 23.12.2017
      Vierwaldstätter See am Luderbach in Frankfurt
      Zeit: 14.30 - 18.30 Uhr
      Genußwanderung (ca. 6,5 km)
      Altersklasse: 20-39

    • Datum: Di, 26.12.2017
      Ausblick auf Mainhattan in Walldorf (P)
      Zeit: 14.00 - 19.00 Uhr
      Genußwanderung (ca. 8 km)
      Altersklasse: 35-55

    • Datum: So, 31.12.2017
      Silvester auf dem Altkönig mit Burg Falkenstein im Taunus
      Zeit: 10.30 - 16.30 Uhr
      Ganztagswanderung (ca. 14 km)
      Altersklasse: 25-45

    • Datum: So, 31.12.2017
      Neroberg Nightwalk an Silvester (P)
      Zeit: 18.00 - 01.30 Uhr
      Abendwanderung(ca. 14 km)
      Altersklasse: 40+





    Mit Unterstützung von

    Casa Kettenbach - Wohnen auf Zeit Wiesbaden