Rheinsteig - Königsetappe zur Loreley

Anreise: Auto oder Zug ?

Heute wandern wir den vermutlich spektakulärsten Teil des Rheinsteiges entlang. Dazu treffen sich die Autofahrer am Bahnhof St. Goarshausen, damit wir am Ende keine Zugfahrt haben. Kostenlose Parkplätze gibt es direkt am Bahnhof. Gemeinsam fahren wir dann mit dem Zug nach Kaub zurück, wo unsere Wanderung beginnt. Hier treffen wir die Zugfahrer, die direkt nach Kaub gekommen sind.

Sportwanderung und Gespräche ?

So manch einer wird sich fragen – bleibt da noch Zeit für Gespräche und gegenseitiges Kennenlernen ? Ja, denn wir haben die Tour auf die Bedürfnisse von Euch abgestimmt und wir werden immer wieder an schönen Stellen eine Rast einlegen, die dann Gelegenheit für Gespräche bietet.

Burgen am Rhein !

Die Burg Pfalzgrafenstein wurde von Ludwig dem Bayern, dem Pfalzgrafen bei Rhein und späteren römisch-deutschen König und Kaiser, im Rhein bei Kaub als eine Zollburg errichtet. Sie hatte die Aufgabe, die Einnahme des Schiffszolls in Kaub zu überwachen.

Burg Gutenfels

Die scheinbar unzerstörbare Zollburg erwarb sich ihren Namen durch die standhafte Abwehr einer 7 Wochen andauernden Belagerung im 16. Jahrhundert. Und auch Napoleons Befehl, die Burg vollständig abzubrechen, war vergeblich! Die gut ehaltene Anlage war zwischenzeitlich zu einem Hotel ungebaut und genutzt worden, seit 2006 Jahren ist die Anlage in privatem Besitz.

Historisches zu Kaub

Der Rheinsteig startet die Loreley-Etappe in Kaub, wo Feldmarschall Blücher als Oberbefehlshaber der preußischen Truppen in der Silvesternacht von 1813 auf 1814 den Rhein überschritt und auf Paris marschierte. Kurze Zeit später besiegte er zusammen mit dem englischen General Wellington Napoleon in der Schlacht bei dem belgischen Dorf Waterloo und beendete damit die Herrschaft der 100 Tage, des von Elba zurückgekehrten Kaisers von Frankreich.

Schwedenschanze

Von hier hat man einen sehenswerten Ausblick auf insgesamt 34 Ortschaften im Hunsrück, Taunus und Rheintal. Im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) waren Truppen des schwedischen Königs Gustav Adolf den Rhein entlang gezogen und hatten an verschiedenen Punkten militärische Stellungen errichtet. Auch in Dörscheid geht die Bezeichnung “Schwedenschanze” auf diese Kriegsereignisse zurück. Hier machen wir eine Rast und genießen den Blick auf den Rhein.

Loreley

Am Rheinkilometer 554 erreichen wir dann die Loreley. Der Rhein halbiert sich hier von 300m auf nur noch 145m Breite und geht dafür bis auf über 20m in die Tiefe. Dies ist die engste und zugleich tiefste Stelle im schiffbaren Verlauf des Stroms. Deshalb war hier auch immer die gefährlichste Rheinpassage, was zu vielen Unfällen führte – wie z.B. die spektakuläre Havarie der MS Loreley 2003, die hier mit gut 350 Passagieren auf Grund lief.

Wer trägt die Verantwortung für die Schiffsunglücke ?

Für diese Unfälle fand 1801 Clemens Brentano eine romantische Erklärung: Nicht der Fluss (und damit die Natur), sondern eine Zauberin, die den Schiffern den Verstand raube, sei schuld. Heinrich Heine griff dieses Muster auf, machte aus der Zauberin eine Nixe und dichtete die weltbekannten Zeilen: Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin. Dieses Gedicht wurde später von Friedrich Silcher vertont, dem wir auch Klassiker wie „Am Brunnen vor dem Tore“ und „Muss i denn“ verdanken.

Einkehren im Berghotel Loreley

Hier bietet sich wieder eine schöne Gelegenheit die nun leeren Zellen wieder zu füllen – es gibt etwas zu essen und zu trinken. Bei schönem Wetter können wir auch draußen im Biergarten sitzen – ansonsten bietet das Hotel auch von Innen lohnenswerte Blicke auf den Rhein. Hier kommen wir ins Gespräch und können uns freuen, denn den größten Teil der Tour haben wir erfolgreich geschafft.

Wer verführt uns ?

Hier sitzt die Loreley und schaut immer wieder auf die vorbeiziehenden Schiffe. So manch einer lässt sich da noch verführen wie das Unglück von 2003 zeigte. Lassen wir uns auch verführen von jemandem aus unserer Gruppe ? Auf jeden Fall müssen wir auf Trittsicherheit achten und einen klaren Kopf behalten – sonst besteht Absturzgefahr :) – so oder so !

Weitere Tourinfos

  • Streckenlänge: 22 km
  • Laufzeit (ohne Pausen/Einkehr): 5,5h
  • Schwierigkeit: Schwer (Stufe 5 von 5)
  • Genauer Treffpunkt: Bahnhof St. Goarshausen, Bahnhofstraße, 56346 St. Goarshausen
  • Zielort bei ÖPNV-Anreise: Bahnhof Kaub
  • Einkehr bei: www.rheingold-kaiser.de/

    Route

    Hier siehst Du die geplante Route. Kleinere Abweichungen von der Route während der Tour sind möglich.


  • Hier anmelden und dabei sein:


    Deine Wanderdates

    • Datum: Sa, 19.08.2017
      Fröhlicher Wandersmann im Taunus
      Zeit: 10.00 - 18.00 Uhr
      Ganztagswanderung (ca. 19 km)
      Altersklasse: 30-49

    • Datum: So, 20.08.2017
      Radtour zum Kellerweg Fest (P)
      Zeit: 10.00 - 18.30 Uhr
      Specialtour (42 km)
      Altersklasse: 30-55

    • Datum: Fr, 25.08.2017
      Ausblick auf Mainhattan in Walldorf
      Zeit: 18.00 - 22.30 Uhr
      Abendwanderung(ca. 8 km)
      Altersklasse: 40+

    • Datum: Sa, 26.08.2017
      Türme, Teiche und Quellen bei Darmstadt (P)
      Zeit: 10.00 - 17.00 Uhr
      Ganztagswanderung (ca. 16 km)
      Altersklasse: 35-55

    • Datum: So, 27.08.2017
      Wiesbadener Neroberg, Rabengrund und Goldsteintal (P)
      Zeit: 10.15 - 17.00 Uhr
      Ganztagswanderung (ca. 13 km)
      Altersklasse: 35-55

    • Datum: So, 27.08.2017
      Churfrankensteig mit Seltenbachschlucht (Odenwald)
      Zeit: 10.00 - 17.30 Uhr
      Sportwanderung (ca. 13 km)
      Altersklasse: 20-39

    • Datum: Sa, 02.09.2017
      Der Frankfurter Grüngürtel 2b - Zum Niddastrand
      Zeit: 11.00 - 17.00 Uhr
      Genußwanderung (Ca. 13 km)
      Altersklasse: 30-49

    • Datum: So, 03.09.2017
      Steig in die S-Bahn zum Kellerskopf!
      Zeit: 10.15 - 16.30 Uhr
      Ganztagswanderung (ca. 14 km)
      Altersklasse: 40-65

    • Datum: Sa, 09.09.2017
      Nassauische Schweiz im Taunus
      Zeit: 10.00 - 18.00 Uhr
      Ganztagswanderung (ca.17 km)
      Altersklasse: 30-49

    • Datum: So, 10.09.2017
      Single Kind Tour - Abenteuer auf der Burg Frankenstein
      Zeit: 11.00 - 15.30 Uhr
      Specialtour (ca. 6 km)
      Altersklasse: 30-55

    • Datum: Sa, 16.09.2017
      Frankfurter Nightwalk zum Dancefloor
      Zeit: 18.00 - 22.30 Uhr
      Abendwanderung(ca. 5 km)
      Altersklasse: 40+

    • Datum: So, 17.09.2017
      Ein Ausflug in den Exotenwald mit Vogesenblick bei Weinheim
      Zeit: 10.15 - 16.30 Uhr
      Ganztagswanderung (13 km)
      Altersklasse: 35-55

    • Datum: Sa, 23.09.2017
      Drei-Türme-Weinwanderung Nierstein
      Zeit: 10.15 - 18.00 Uhr
      Ganztagswanderung (ca. 17 km)
      Altersklasse: 40+

    • Datum: So, 22.10.2017
      Single Kind Tour - Abenteuer auf der Burg Frankenstein
      Zeit: 11.00 - 15.30 Uhr
      Specialtour (ca. 6 km)
      Altersklasse: 30-55





    Mit Unterstützung von

    Casa Kettenbach - Wohnen auf Zeit Wiesbaden